Optimierung

Der Bestand an Immbobilien eines Eigentümers ist keine statische Situation sondern ist wie auch bei anderen Anlageformen dem ständigen Wandel unterlegen. Wenn wir Kunden fragen, ob ihr Aktienportfolio heute identisch ist mit dem des Jahres 2002, würde man mit Unverständnis reagieren. Warum sollte dies also bei Immbolien anders sein?

Analyse der Ist-Situation
Eigentlich eine ganz einfache Gleichung: Nur wenn die Kosten sinken, steigt der Ertrag. Betriebswirtschaftlich spricht man von einer Minimierung sämtlicher Kostenfaktoren bei gleichzeitiger Ertragssteigerung.

Um eine Kosten-Nutzen-Analyse von Ihrer Immobilie erstellen zu können, führen wir eine Art Immobilien-TÜV Ihrer Objekte durch. Dazu gehören Machbarkeitsstudien, Nutzungskonzepte sowie das Erstellen von Gutachten.

Wir richten unser Augenmerk auf die zentralen Bereiche wie die derzeitige Bausubstanz, die Bewirtschaftung sowie die Finanzierungs- und Darlehensverhältnisse.

Leitfragen für uns sind:

  • Wie sieht die Bausubstanz aus? Besteht Sanierungs- oder Renovierungsbedarf?
  • Arbeitet die Hausverwaltung wirtschaftlich und legt sie alle umlagefähigen Nebenkosten auf die Mieter um?
  • Werden Mieten nach dem ortsüblichen Mietspiegel erhoben?
  • Wurden ausreichende Instandhaltungsrücklagen gebildet?
  • Wie ist die Mieterstruktur beschaffen?
  • Sind die Kosten für die Hausverwaltung zu hoch?
  • Welche Einnahmen stehen noch aus? Und welche Aufwendungen sind nötig?
  • Wie sehen die Konditionen der laufenden Darlehensverträge aus?


Am Ende unserer Analyse haben wir die Ursachen für die Schieflage Ihrer Immobilie ermittelt und können dann mittels der erhobenen Daten und Fakten ein Konzept zur Renditesteigerung erarbeiten, das für Ihre Immobilie maßgeschneidert ist.